Schatten

Airbag-Scanning

Eine Airbagauslösung nach dem Unfall ist ohne äußere Einwirkung sehr unwahrscheinlich, bei Rettungsarbeiten am Fahrzeug jedoch nicht auszuschließen.

Innenraum erkunden. Nicht ausgelöste Airbags erkennbar an Aufschriften auf Airbagabdeckungen, z.B.: AIRBAG oder SRS oder SIPS – zusätzlich können Aufkleber auf der Frontscheibe, Sonnenblende, seitlich am Armaturenbrett, am Türholm mit Text und/oder Airbag-Symbol angebracht sein.

Nie Fahrer- oder Beifahrerairbag-Module beschädigen oder Hineinschneiden, (im Lenkrad und Armaturenbrett), es kann toxisches Treibmittel (Natriumazid) frei gesetzt werden.

Bei Rettungsarbeiten nie in Gasgeneratoren der Seiten- und Kopfairbags Hineinschneiden!

Das Füllgas ist ungefährlich, jedoch werden bei Fahrzeugen zunehmend kleine Druckbehälter bis 200 ml/700 bar eingebaut, die beim Durchtrennen schlagartig laut zerknallen. Dabei können auch Teile vom Gasgenerator, Verkleidungsteile oder Glassplitter umhergeschleudert werden. Daher vor Schneidarbeiten bei Aufschrift AIRBAG im Seitenbereich der Sitze, in Türen oder der A, B und C-Säule sowie im Dachbereich, Druckbehälter unter zu Hilfenahme des MüTaeg Hebers suchen und Markieren. Die Bedeutung der Markierung sollte vorher klar abgesprochen werden. In der Regel ist es empfehlenswert den Bereich zu markieren in dem nicht geschnitten werden darf.

Den Wirkbereich aller Airbags immer freihalten

Abstand halten, 30 cm vom Seiten-, 60 cm vom Fahrer- und 90 cm vom Beifahrerairbag


Einsatzkräfte zur Patientenbetreuung im Fahrzeug sollten Augen- und Gehörschutz tragen.

Seitenairbag       Abbildung eines Seitenairbags.
Gut zu erkenn ist der Druckgasbehälter.

Für Schäden, die wider Erwarten trotz aller Sicherheitsmaßnahmen entstehen sollten, wird keine Haftung Übernommen.

Unser Airbag-Scanning-Zubehör finden Sie in unserem Online-Shop

Natürlich helfen wir Ihnen auch bei Fragen weiter und beraten Sie umfassen über Zubehör des Airbag-Scannings
Kontaktieren Sie uns einfach über werkzeug@airbag-scanning.de.